Beste Reisezeit in Tansania und den Nationalparks - Safari Migration Serengeti - Klima Insel Sansibar

Klima und Reisezeit

Am Kilimanjaro, in den Nationalparks und auf der Insel Sansibar

Generell gilt, dass die Jahreszeiten in Tansania gegensätzlich sind zu unseren Jahreszeiten. Die warme Zeit ist in den Monaten Dezember bis Februar, die kühle Zeit in den Monate Juni bis August. Das Klima wird vor allem durch die Regen- und Trockenzeiten bestimmt.



Klima und Reisezeit Tansania (Kurzfassung)

create_Trigger

Wärmere Trockenzeit

(Mitte Dezember bis Mitte März)
Kilimanjaro

Dies ist eine ideale Zeit für Bergbesteigungen, mit den wärmsten Temperaturen am Berg und einer oftmals klaren Sicht. In dieser Zeit liegt in der Regel wenig oder kein Schnee auf dem Gipfel.

   
Nationalparks                       Dies ist die wärmste Jahreszeit und während des Tages kann es heiss sein. Es ist eine ideale Zeit für Tierbeobachtungen in vielen Nationalparks. In der Serengeti nimmt die grosse Migration im Süden ihren Anlauf.
   
Sansibar Dies ist die wärmste Jahreszeit und am Tag ist es heiss, die Nächte können schwül sein. Dies ist eine beliebte Zeit für Badeferien, zudem herrschen gute Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen mit Sichtweiten von 20 – 30 Metern unter Wasser.

Grosse Regenzeit

(Mitte März bis Mai)
Kilimanjaro

Dies ist die Zeit der grossen Niederschläge in ganz Tansania und in den Gipfelregionen des Kilimanjaro fällt oftmals Schnee. Diese Zeit ist nicht ideal für Trekkings.

   
Nationalparks                       Dies ist die Zeit der grossen Niederschläge. Auch Reisen in die Nationalparks sind wegen Überschwemmungen, schlammigen Pisten und ähnlichem stark eingeschränkt. Auch wenn einige Veranstalter Tansania als Ganzjahresdestination anpreisen, empfehlen wir diese Zeit eher weniger. 
   
Sansibar Dies ist die Zeit der grossen Niederschläge (ab Ende März) und auch auf Sansibar ist das Wetter unberechenbar. Diese Zeit ist nicht ideal und einige Hotels und Beach Resorts schliessen komplett.

Kühlere Trockenzeit

(Juni bis Oktober)
Kilimanjaro

Mitte Juni beginnt die zweite gute Zeit für Bergbesteigungen. Auf dem Gipfel kann Schnee liegen, was die Besteigung erschweren kann. Dafür sieht die Szenerie wunderschön aus.Das Wetter ist nicht so wolkenlos wie in der wärmeren Trockenzeit, aber vielfach sind die Morgen- und Abendstunden klar und in höheren Regionen hat man ein überwältigendes Wolkenmeer unter sich. In tiefergelegenen Regionen ist es angenehm warm mit Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad.

   
Nationalparks                       In den Nationalparks blüht die Natur auf nach der grossen Regenzeit, vielerorts hat es einen grossen Tierbestand und es lassen sich Jungtiere beobachten, welche vielfach am Ende der Regenzeit zur Welt kommen. In den höhergelegenen Nationalparks (über 1500 Meter) kann es kühl sein und die Temperaturen am Morgen und Abend können gegen null Grad gehen.
   
Sansibar Warme Temperaturen während des Tages und angenehme Kühle in der Nacht, dies ist ebenfalls eine ideale Zeit für Strandferien. Zum Schnorcheln und Tauchen kann das Meer zu Beginn der Trockenzeit teils eher unruhig sein, später sind die Bedingungen oft gut.

Kleine Regenzeit

(November bis Mitte Dezember)
Kilimanjaro

Die kleine Regenzeit bringt deutlich weniger Regen als die grosse. Die Menge des Niederschlages ist vergleichbar mit den Herbstmonaten in den Schweizer Bergen und oftmals regnet es nur eine oder wenige Stunden am Tag. In dieser Zeit lässt sich der Kilimanjaro besteigen, es muss aber mit wechselhaftem Wetter (Sonne-Regen-Wolken) gerechnet werden.

   
Nationalparks                       Die kleine Regenzeit bringt deutlich weniger Regen als die grosse und in den Nationalparks lässt es sich gut reisen. Da kann ein gelegentlicher Schauer in der oftmals staubigen Savanne sogar angenehm sein.
   
Sansibar Die kleine Regenzeit bringt vereinzelte Regenschauer, aber diese stören die Badeferien nicht gross. Die Temperaturen sind zum Baden ideal, die Nächte werden langsam heisser. Dazu sind die Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen oftmals sehr gut um diese Zeit im Jahr.

create_content


Niederschlag und Temperatur in Tansania

create_Trigger

Insel Sansibar

(auf Meereshöhe)

Niederschlag

Klima und Reisezeit, Insel Sansibar in Tansania

Temperatur

Temparatur Weather Chart Insel Sansibar, Tansania

Moshi

(900 Meter)

Niederschlag

Klima und Reisezeit, Moshi am Fuss des Kilimanjaro in Tansania

Temperatur

Temparatur Weather Chart Moshi am Fuss des Kilimanjaro, Tansania

Ngorongoro

(1900 Meter)

Niederschlag

Klima und Reisezeit, Ngorongoro und Serengeti in Tansania

Temperatur

Temparatur Weather Chart Ngorongoro und Serengeti, Tansania

Kilimanjaro-Gipfel

(5895 Meter)

Schneefall

Klima und Reisezeit, Kilimanjaro Trekking, Tansania

Temperatur

Temparatur Weather Chart Kilimanjaro Trekking, Tansania

Als Vergleich Bern

(540 Meter)

Niederschlag

Klima und Reisezeit, Bern, Schweiz

Temperatur

Temparatur Weather Chart Parpan, Lenzerheide

create_content


Kilimanjaro - Reisezeit pro Monat

create_Trigger

Die Besteigung des Kilimanjaro führt uns durch fünf Klima- und Vegetationsstufen. Während der ersten Etappe ist es vielfach warm oder heiss (bis 30 Grad) und es kann schwül-feucht sein. In den Mittelzonen (2500 bis 4000 Meter) ist es oftmals angenehm (10 bis 20 Grad), oberhalb der Waldgrenze herrscht ein wüstenhaftes Klima (viel Trinken) mit teils starker Sonneneinstrahlung (guter Sonnenhut). Die Gipfeletappe kann sehr kalt werden. Der Start erfolgt in der Regel in der Nacht und die Temperaturen sind da generell unter 0 Grad und können bis -20 Grad fallen. Vom Trekkingstart bis zum Gipfeltag sind Temperaturunterschiede von fast 50 Grad (!) möglich, unsere Ausrüstung muss also für +30 bis -20 Grad taugen.

So ist eine Aussage zum Wetter und der Temperatur natürlich schwierig und wir beschränken und bei der untenstehenden Tabelle vor allem auf die Gipfelregion.

 

Legende Touristenaufkommen:

++++ (sehr viele), +++ (viele), ++ (mittel), + (wenig)

 

Monat

  Wetter  

Touristenaufkommen

         
Januar  

Gute Reisezeit, mit nicht allzu kalten Temperaturen und oftmals ohne Schnee in der Gipfelregion, vielfach gute Fernsicht. In den tieferen Regionen kann es reicht heiss werden.

 

++++

         
Februar   Wie im Februar gute Reisezeit.   ++++
         
März  

Anfangs März noch gut, ab Mitte März beginnt die grosse Regenzeit und dann ist es nicht ideal. Grosse Niederschläge und schlechte Sicht.

 

+++ (bis Mitte März)

+ (ab Mitte März)

         
April  

Keine ideale Reisezeit, grosse Niederschläge, schlechte Sicht und in der Gipfelregion oftmals Schnee.

  +
         
Mai   Wie im April keine ideale Reisezeit.   +
         
Juni  

Im Juni geht die Regenzeit zu Ende und Besteigungen sind

wieder möglich. Oftmals liegt Schnee auf dem Gipfel.

 

+ (anfangs Juni)

++ (ab Mitte Juni)

         
Juli   Beginn der zweiten idealen Zeitperiode für Besteigungen. Die Temperaturen sind tiefer als im Januar und teils Schnee auf dem Gipfel (was aber wunderschön aussieht). In den unteren Regionen ist es angenehm und nicht allzu heiss.   ++/+++
         
August   Wie im Juli gute Reisezeit.   ++/+++
         
September   Gute Reisezeit, die Temperaturen werden wärmer und es hat generell weniger Schnee in den Gipfelregionen. Zusammen mit dem Oktober unsere Lieblingszeit, da es deutlich weniger Touristen am Berg.   ++
         
Oktober   Gute Reisezeit, die Temperaturen sind relativ warm. In unteren Regionen hat es oftmals Wolken und darüber ist es klar. Schöne Ausblicke auf das typische Nebelmeer am Kilimanjaro um diese Jahreszeit.   ++
         
November   Mitte November Beginn der kleinen Regenzeit. Das Wetter kann eine Lotterie sein, oftmals kaum Niederschlag und gute Verhältnisse, je nach dem  aber auch regnerisch und verhangen. Im November kann man alles erleben.   +/++
         
Dezember   Mitte Dezember ist die kleine Regenzeit in der Regel vorbei und Übergang zu sonnigem Wetter und guten Verhältnissen. In der Gipfelregion nicht ehr allzu kalt, aber in den tieferen Lagen kann es heiss sein.  

++/+++ (anfangs Dez)

+++/++++ (ab Mitte Dez)

create_content


Nationalparks - Reisezeit pro Monat

create_Trigger

Die Nationalparks in Tansania ziehen jedes Jahr viele Touristen aus dem In- und Ausland an. Die beliebteste Zeit in den Nationalparks ist Juli und August sowie die Zeit des Jahreswechsels von Mitte Dezember bis Mitte Januar. Ruhiger sind die Monate September bis November.

 

Legende Touristenaufkommen:

++++ (sehr viele), +++ (viele), ++ (mittel), + (wenig)

 

Monat

  Wetter   Wildtiere  

Touristen-aufkommen

             
Januar  

Gute Reisezeit, in tieferen Lagen heiss und schwül, kaum Abkühlung in der Nacht.

 

Gute Zeit für Tierbeobachtungen. Die Grosse Migration beginnt in im Süden der Serengeti

 

++++

             
Februar   Wie im Februar gute Reisezeit.   Gute Zeit für Tierbeobachtungen. Gnus und Zebras haben Junge.   ++++
             
März  

Oftmals noch gute Reisezeit. Im Süden beginnt der Monsun Mitte März, im Norden oftmals um Ende März.

 

Mehrheitlich gute Zeit für Tierbeobachtungen. Die Migration verschiebt sich in den Western Corridor.

 

+++ (bis Mitte März)

++ (ab Mitte März)

             
April  

Keine ideale Reisezeit. Grosse Niederschläge lassen die trockene Savanne ergrünen, aber Pisten können schlammig und upassiertbar werden.

 

Die Migration ist im Western Corridor. Wegen schlechten Strassenverhältnissen kann es schwierig sein, diese Region zu erreichen.

  + (viele Lodges und Camps sind geschlossen)
             
Mai   Wie im April keine ideale Reisezeit.   Das Gras wird hoch in vielen Nationalparks und dies macht das Erspähen von Wildtieren schwieriger.   + (viele Lodges und Camps sind geschlossen)
             
Juni   Die Reisezeit direkt nach der Regenzeit ist oftmals sehr schön. Alles ist grün und die Temperaturen sind angenehm. In höheren Lagen (> 1500 m) kann es in der Nacht recht kühl sein.  

Schöne Zeit um die Grosse Migration im Western Corridor und in der zentralen Serengeti zu erleben.

  ++/+++
             
Juli   Gute Reisezeit, angenehm während des Tages und teils kalt in den frühen Morgenstunden und in der Nacht in höhergelegenen Nationalparks im Norden. Hochnebel kann vorkommen.   Gute  Zeit für Tierbeobachtungen. Die Grosse Migration zieht Richtung Kenia, im Tarangire Nationalpark ist die Elefanten-Migration sehenswert. Viele Jungtiere kommen nach der Regenzeit auf die Welt.   +++/++++
             
August   Gute Reisezeit wie im Juli, teils dunstig/neblig in den höhergelegenen Nationalparks im Norden.   Sehr gute Zeit für Tierbeobachtungen. Die Savanne färbt sich langsam wieder gelb und Tiere halten sch bei den Wasserlöchern auf.   +++/++++
             
September   Gute, nein sogar sehr gute Reisezeit. Die Temperaturen werden wärmer und der Himmel wieder klarer.   Sehr gute Zeit für Tierbeobachtungen. Es ist trocken geworden und an den Wasserlöchern herrscht Betrieb. Über 1 Million Gnus wandern von Tansania in die Masai Mara in Kenia.   +++
             
Oktober   Sehr gute Reisezeit, die Tage und Nächte sind warm und der Himmel oftmals blau. Zusammen mit dem September einer unserer Lieblingsmonate.   Sehr gute Zeit für Tierbeobachtungen. Die Krokodile im Mara River haben einfache Beute mit den Hunderttausenden Tieren, welche den Fluss zu überqueren versuchen.   ++/+++
             
November   Beginn der kleinen Regenzeit. Diese beeinträchtigt aber das Reisen in den Nationalparks nicht gross. Niederschläge sind kurz und und ein gelegentlicher Schauer kann in der oftmals staubigen Savanne angenehme sein.   Gute Zeit für Tierbeobachtungen in den Parks im Norden wie Serengeti, Lake Manyara, Ngorongoro-Krater und anderen. In anderen Parks kann es wegen der Trockenheit nur sehr wenige Wildtiere haben.   ++/+++
             
Dezember   Bis Mitte Dezember einzelne Regenschauer, aber kaum eine Beeinträchtigung fürs Reisen. Schöne Zeit und gute Reisebedingungen, dies merkt man auch der Touristenschar an, welche wieder anwächst.   Gute Zeit für Tierbeobachtungen.  

++/+++ (anfangs Dez)

+++/++++ (ab Mitte Dez)

create_content


Sansibar - Reisezeit pro Monat

create_Trigger

Die Sandstrände von Sansibar ziehen jedes Jahr viele Touristen aus dem In- und Ausland an. Die Hochsaison beginnt bereits im Juni und dauert fast bis in den Oktober. Auch die Zeit des Jahreswechsels von Mitte Dezember bis Mitte Januar gilt als Hochsaison auf der Insel. Auf Sansibar gibt es belebt Strände, welche während der Hochsaison voll und laut (Vollmond-Partys und ähnliches) sein können. Es gibt aber auch ruhige Strände, wo man selbst in der Hochsaison seine Ruhe am Strand hat.

 

Legende Touristenaufkommen:

++++ (sehr viele), +++ (viele), ++ (mittel), + (wenig)

 

Monat

  Wetter   Schnorcheln und Tauchen
 

Touristen-aufkommen

             
Januar  

Heiss und schönes Badewetter, nur wenig Abkühlung in der Nacht.

 

Recht gut Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.

 

++++

             
Februar   Heiss und schönes Badewetter, oftmals eine erfrischende Brise, nur wenig Abkühlung in der Nacht.   Sehr gute Bedingungen mit Sichtweiten bis 30 Meter unter Wasser.   +++/++++
             
März  

Grundsätzlich gute Reisezeit, vereinzelte Regenschauer stören kaum.

 

Sehr gute Bedingungen mit Sichtweiten bis 30 Meter unter Wasser.

 

+++ (bis Mitte März)

++ (ab Mitte März)

             
April  

Keine ideale Reisezeit. Grosse Niederschläge lassen keine rechte Strandfreude aufkommen.

 

Recht gut Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.

  + (viele Hotels sind geschlossen)
             
Mai   Keine ideale Reisezeit, oftmals schwere Niederschläge. Ein Grossteil der Unterkünfte ist geschlossen.   Recht gut Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.   + (viele Hotels sind geschlossen)
             
Juni   Letzte Regenschauer, aber die Reisezeit wird im Verlauf des Juni wieder gut auf Sansibar.  

Recht gut Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.

  ++/+++
             
Juli   Sehr schöne Reisezeit, warme Temperaturen am Tag und angenehme Abkühlung in der Nacht.   Sehr gute Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.   ++++
             
August   Wie im Juli gute Reisezeit.   Sehr gute Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.   ++++
             
September   Gute Reisezeit, es wird wärmer, aber die Nächte kühlen oftmals noch angenehm ab.   Gute Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.   +++
             
Oktober   Gute Reisezeit, es wird heisser am Tag und auch in der Nacht.   Gute Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.   ++/+++
             
November   Beginn der kleinen Regenzeit. Diese beeinträchtigt aber das Baden auf Sansibar nicht gross. Die Regenschauer sind generell kurz.   Gute Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.   ++
             
Dezember   Gute Reisezeit mit heissen Temperaturen, kaum Abkühlung in der Nacht.   Sehr gute Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen.  

+++ (anfangs Dez)

++++ (ab Mitte Dez)

create_content


Klimaverschiebungen - wichtig!

create_Trigger

Seit einigen Jahren gibt es weltweit zunehmend Klimaverschiebungen mit oftmals sehr ungewöhnlichen Wetterlagen, welche weit von den Statistiken abweichen können. Es kann auch in der «guten» Jahreszeit tagelang regnen oder sogar mal schneien, Wege können schlammig und Pisten unpassierbar werden. Wir arbeiten an unseren guten Beziehungen zu Petrus, für das Wetter können wir aber leider keine Garantie übernehmen ;-)


create_content